Ugi Battenberg

Ugi Battenberg (* 11. März 1879 in Alzey; † 12. Juni 1957 in Bad Nauheim) war Schüler der Frankfurter Malerin Ottilie Roederstein. Als vielseitiger Künstler bewegte er sich in nahezu allen Fächern, wie Porträt, Landschaft, Stilleben und Akt. In seiner Orientierungssuche reiste er nach Barbizon und nahm das Studium in Paris bei Gustave Courtois (1852-1923) auf. Die Freundschaft mit Max Beckmann, die in Weimar ihren Anfang nahm, ist in malerischen Zeugnissen beider Künstler belegt. Das Ehepaar Battenberg umsorgte Beckmann, der 1915 einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte.

Deutsch
  • Ugi Battenberg:  Blumenstillleben an geöffnetem Fenster

    Ugi Battenberg

    Ugi Battenberg  (1879 Alzey - 1957 Bad Nauheim)

    „Blumenstilleben am geöffneten Fenster“
    Öl auf Leinwand 107 x 88,5 cm,
    signiert und datiert unten rechts: Ugi Battenberg 192.. (verwischt)


Ugi Battenberg, Blumenstillleben

  • Ugi Battenberg  (1879 Alzey - 1957 Bad Nauheim)

    „Blumenstilleben am geöffneten Fenster“
    Öl auf Leinwand 107 x 88,5 cm,
    signiert und datiert unten rechts: Ugi Battenberg 192.. (verwischt)